Schwimmen lernen – aber sicher und ein Leben lang!!

Etwa 30 Prozent der Menschen in Deutschland können nicht oder nur schlecht schwimmen. Das geht aus einer Studie der DLRG aus dem Jahr 2015 hervor. Die Folge, viele Menschen trauen sich nicht ins Wasser, haben sogar Angst vor dem nassen Element. Die Zahlen dürften sich in den vergangenen zwei Jahren sogar noch einmal erhöht haben, weil Hunderttausende Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind. Viele von ihnen können ebenfalls nicht schwimmen. Die Arbeit der Stiftung „Deutschland schwimmt“ gründet daher auf drei Säulen.

  1. Schwimmen lernen für Kinder
  2. Schwimmen lernen für Menschen mit Behinderung
  3. Schwimmen lernen für Menschen aus sozial schwachem Milieu

Helfen Sie mit, damit Deutschland schwimmt, aber sicher.